Köstendorf kauft Wals-Grünau II die Schneid ab

Wo Fußball seit 1957 zu Hause ist.

Direkt zum Seiteninhalt

Köstendorf kauft Wals-Grünau II die Schneid ab

SV Wals-Grünau
Veröffentlicht von ligaportal.at in 2. Landesliga Nord · 14 Oktober 2023
Der Tabellenzweite USV Köstendorf hat am Freitagabend gegen den Fünften SV Wals-Grünau II einen nicht unverdiente 2:0 Erfolg davongetragen. Die Seidl Männer brachten dabei die nötigen PS auf die Wiese, trumpften in Sachen Zweikampfstärke voll auf.

Gute Zweikampfquote sorgte zwangsläufig für die Goals
Die spielstarken Wals-Grünauer kamen den Köstendorfern am Freitagabend genau recht. "Sie haben immer probiert, von hinten rauszuspielen. Das hat uns in die Karten gespielt", erzählte Köstendorf Spielertrainer Georg Seidl. Zwar hatten die Westliga Fohlen die erste Top Chance, bei der sie an der Latte scheiterten, danach ließ Köstendorf aber so gut wie gar nichts mehr zu. In der 38. Spielminute drückte der spielende Trainer den Ball höchstselbst zum 1:0 über die Linie, nachdem Gäste "Handsch" Ramo Besic nicht entscheidend zupacken konnte. "Diese Führung haben wir uns erarbeitet", betonte Seidl.

Wie schon in Hälfte eins verbuchten die Gäste auch nach der Pause die erste tolle Gelegenheit, konnten aus dieser jedoch kein Kapital schlagen. Mit der heimischen Zweikampfstärke kamen die Richter Boys weiterhin nicht zurecht. Der Deckel wurde aus Köstendorfer Sicht relativ spät draufgesetzt, als Mangelberger in Minute 77 auf 2:0 stellte. "Wir hätten schon vorher den Sack zumachen können", sagte Seidl, der den entscheidenden Unterschied feststellte: "Im Endeffekt hat die aggressivere Mannschaft gewonnen."


Zurück zum Seiteninhalt