„Spiel des Jahres“ für die Pinzgauer

Wo Fußball seit 1957 zu Hause ist.

Direkt zum Seiteninhalt

„Spiel des Jahres“ für die Pinzgauer

SV Wals-Grünau
Veröffentlicht von Krone Salzburg in ÖFB Cup · 27 September 2023
Neben Austria Salzburg hat es mit dem FC Pinzgau ein zweiter Salzburger Regionalligist in die 2. Cuprunde geschafft. Nach dem spektakulären 3:2 Sieg gegen Bischofshofen, wo man zur Halbzeit 0:2 hinten lag, kommt heute als Belohnung Bundesligist Altach in die Saalfelden Arena. „Wir freuen uns sehr drauf. Für viele ist es das Spiel des Jahres“, blickt Trainer Johannes Schützinger auf die schwierige Partie. Denn die Vorarlberger waren zuletzt gut in Form. Am Wochenende rangen sie Austria Wien mit 2:1 nieder und stehen auf dem sechsten Platz.

Doch der Übungsleiter ist davon überzeugt, dass der Zweitplatzierte der Regionalliga West zu Chancen kommen wird: „Wenn ich nicht an meine Mannschaft glauben würde, wäre ich an falscher Stelle. Wir haben unsere Qualitäten und können ohne Druck aufspielen.“

Gute Standortbestimmung
Auch sein Torhüter Kilian Schröcker liebäugelt mit einem Aufstieg: „Vielleicht ist eine Sensation drinnen. Für den Verein ist das jedenfalls eine super Sache.“ Für ihn persönlich wird es ein interessantes Spiel. Im Sommer stand er kurz vor dem Absprung in den Profibereich, hatte Angebote aus der zweiten Liga von Horn, Lafnitz und Kapfenberg. Am Ende hat das Gesamtpaket aber nicht gepasst. Seinen Profitraum will er allerdings nicht aufgeben.

Gegen Altach ist es für den 22 Jährigen eine gute Standortbestimmung: „Bei dem Spiel werde ich sehen, wie viel wirklich noch fehlt für den Sprung in den Profibereich. Man spielt ja nicht alle Tage gegen einen Bundesligisten.“


Zurück zum Seiteninhalt