WALS-GRÜNAU LOBT NACH SIEG AUFSTEIGER GOLLING

Direkt zum Seiteninhalt

WALS-GRÜNAU LOBT NACH SIEG AUFSTEIGER GOLLING

SV Wals-Grünau
Veröffentlicht von Salzburger Nachrichten in Regionalliga Salzburg · 19 September 2022
Der Erfolgslauf von Wals-Grünau geht weiter: Die Walser setzten sich am Sonntag zu Hause gegen Golling mit 3:1 durch und holten aus den letzten acht Spielen 18 Punkte. "Diesen Sieg müssen wir uns hart erkämpfen", erklärte Wals-Grünau Trainer Bernhard Kletzl, dessen Mannschaft nach rund einer halben Stunde in Rückstand geriet. "Dabei hatten wir die ersten Möglichkeiten und hätten führen müssen", sagt Bernhard Kletzl. Weil sich Golling kurz vor der Pause in der Defensive einen Fehler leistete, konnte David Ebner auf 1:1 stellen.

Im zweiten Durchgang sicherte Stefan Federer (Foto) seiner Mannschaft den Dreier. Der Routinier zirkelte in der 55' Minute einen Eckball genau auf den Kopf von Maximilian Pössl, 2:1. 13 Minuten später drückte Gollings Florian Lienbacher einen Federer Freistoß ins eigene Tor. "Extrem bitter. Wir haben uns leider wieder einmal selbst geschlagen", ärgerte sich Golling Coach Christoph Lessacher. Sein Gegenüber Bernhard Kletzl lobte den Aufsteiger nach dem Spiel: "Eine sehr gute Mannschaft, die vor allem in der Offensive außergewöhnliche Fähigkeiten hat."


Zurück zum Seiteninhalt