Bandenzauber mit Horrorgruppen

Wo Fußball seit 1957 zu Hause ist.
Direkt zum Seiteninhalt

Bandenzauber mit Horrorgruppen

SV Wals-Grünau
Veröffentlicht von krone.at in Hallenfußball · 19 November 2022
▶ „Losfee“ Zlatko Junuzovic sorgte für spannende Konstellationen beim 40. Stier
▶ Die Organisatoren Thomas Selner und Wolfgang Mayer freut’s

"Ich hab selbst auch einmal an einem großen Hallenturnier teilgenommen", erinnert sich Zlatko Junusovic. Es war Mitte der 2000er in Graz. "Es war damals für den GAK. Ein tolles Erlebnis, denn wir hatten gleich ein Derby gegen Sturm Graz."

Ganz so hochkarätig wird es bei der 40. Austragung des "Salzburger Stier" zwar nicht, für spannende Partien schon in der Gruppenphase ist aber gesorgt, dank "Losfee Sladdi"! "Ein toller Fußballer, ein super Typ und eine gute Lodfee", bezeichnete ihn Organisator Thomas Selner, der sich gemeinsam mit Wolfgang Mayer die Hände reiben durfte. Denn Ex Nationalspieler und Liefering Co Trainer Januzuvic sorgte dafür, dass es von Beginn an zur Sache geht. So gibt es gleich zwei echte Horrorgruppen in der Vorrunde.

"Das ist super für uns"
Am ersten Tag, gespielt wird vom 3. bis 7. Jänner 2023 in der Sporthalle Alpenstrasse, bekommt es Anif in Gruppe B mit Hallwang, Pfarrwerfen und Neumarkt zu tun. Am zweiten treffen in Gruppe F Golling, Henndorf, Siezenheim und Eugendorf aufeinander. "Das ist natürlich super für uns", grinste Selner, "das bedeutet, dass die Halle gut besucht sein wird." Titelverteidiger SAK muss indes in Gruppe A dem Vergleich mit Mattsee, St. Koloman und Großgmain standhalten.

  • Gruppe A: SAK, Mattsee, St. Koloman, Großgmain
  • Gruppe B: Anif, Hallwang, Pfarrwerfen, Neumarkt
  • Gruppe C: Grödig, Leopoldskron-Moos, Nußdorf, ASK/PSV Salzburg
  • Gruppe D: Seekirchen, HSV Wals, Ebenau, Köstendorf
  • Gruppe E: Bischofshofen, Elsbethen, Gneis, Altenmarkt
  • Gruppe F: Golling, Henndorf, Siezenheim, Eugendorf
  • Gruppe G: SV Wals-Grünau, Faistenau, Taxham, Anthering
  • Gruppe H: Hallein, Plainfeld, Bergheim, Bürmoos
  • Gruppe I: Kuchl, Oberalm, Lieferinger SV, Koppl


Zurück zum Seiteninhalt